Veröffentlicht in Allgemein

Schön von innen heraus durch Kollagen?!

-Anzeige unterstützt durch Glow/25-*

Bei meinem letzten Onlineeinkauf fiel mir auf das viele Cremes und Ampullen mit dem „hautstraffenden Inhaltsstoff“ warben, im Reformhaus traf ich es in Form von Nahrungsergänzungsmitteln in Pulver- und Kapselform, im Discounter begegnete es mir in Glasflaschen zum Trinken und als ich im Drogeriemarkt auf Gummibärchen traf, die mit dem Strukturprotein angereichert waren, stellte sich mir die Frage, was es mit diesem Beautystoff auf sich hat: Kollagen.

Wofür braucht mein Körper Kollagen?…

Um das Bindegewebe, das überall im Körper vorkommt, straff und elastisch zu halten, somit ist es auch ein wichtiger Bestandteil für unsere Knochen, Zähne, unelastischen Muskelsehnen und -bänder sowie Knorpel, die quasi den Körper zusammenhalten. Für die Beautyindustrie wurde es besonders interessant, weil es einen wichtigen Bestandteil von Haut, Haaren und Nägeln darstellt. Es sorgt u. a. für straffe Haut, volle Haare und kräftige Nägel.

…aus, was besteht es und woher bekommt der Körper es?

Der fast vollständige Bestandteil von Kollagen sind Aminosäuren, die in jedem Lebewesen vorkommen und unentbehrlich für fast jeden Stoffwechselvorgang in unserem Körper sind. Bis zu unserem 25. Lebensjahr kann unser Körper das Protein selbst herstellen, danach verliert er langsam diese Fähigkeit. Ergänzend bekommt unser Körper Kollagen aus der Nahrung. Lebensmittel wie Tomaten und rote Paprika, die verwendungsreiche Süßkartoffel, roter Lachs und auch Haferflocken enthalten viel Kollagen.

…und, warum führen es manche Menschen dem Körper zusätzlich zu?

In Lebensmitteln wie den vorangegangen ist es enthalten aber zum Vergleich zur vorherigen Versorgung durch den Körper ist es später nur noch in deutlich geringeren Mengen im Bindegewebe vorzufinden. Deswegen führen viele auch junge Menschen Kollagen in Form von Nahrungsergänzungsmitteln dem Körper zu. Sie erhoffen sich Unterstützung für straffe Haut, volle Haare und feste Nägel. Daran ist nichts verwerflich, nehme ich auch regelmäßige Mineralstoffe zur Unterstützung zu mir. Hierbei lege ich aber großen Wert auf natürliche Herstellung und Inhaltsstoffe naturreiner Vorkommen und aus diesem Grund Kollagen tierischen, aber dafür natürlichen Ursprungs. Für euch habe ich mir dafür 2 Wochen lang die Kollagenpulver und die – kapseln von Glow/25 näher angesehen und getestet.

Früh am Morgen vor der Yogasession.

In der ersten Woche teste ich das Kollagenpulver von Glow/25 was in einem großem hellblauen Portionsbeutel daherkommt. Es ist geschmacksneutral und lässt sich von der Konsistenz her, da es eine gute Löslichkeit hat in meine morgendliche heiße Zitrone einrühren, bevor es zum Yoga geht, wenn es am Abend bei mir Kürbis- oder Tomatensuppe gibt, füge ich es auch gern dort dazu. “ 2 TL reichen hierbei schon und können, wenn ihr z. B. auch gern Sport treibt und wenig Proteine über die Nahrung zu euch nehmt“ laut Glow/25 „auf bis zu 5 TL erhöht werden“, weswegen ich täglich 3 TL Kollagenpulver zu mir nehme. Das Kollagen wird aus Rinderknochen gewonnen und neben der Verarbeitung zu Nahrungsergänzungsmitteln für die Herstellung von Gelatine genutzt. Die Rinder werden in artgerechter Weidehaltung gehalten und grasen im Jahr den Großteil auf grünen Wiesen.

In der zweiten Woche probiere ich die Kollagen Kapseln, die zusätzlich Hyaluronsäure, natürliches Granatapfelextrakt und Vitamin C enthalten und in einer lichtgeschützten Glasdose daherkommen. Das finde ich persönlich positiv, da viele herkömmliche Kapseln in Plastedosen aufbewahrt werden, die bedenkliche Weichmacher enthalten und von Lebensmitteln aufgenommen werden können. Es werden täglich 2 bis maximal 6 Kapseln empfohlen. Ich nehme 3 Kapseln zum Mittagessen mit viel Wasser zu mir. Ich persönlich mag Kapseln dadurch, dass ich auch täglich Medikament zu mir nehme, nicht ganz so gern. Wem das nichts ausmacht, letztendlich ist es eine Gewöhnungssache, kann ich diese Variante nur empfehlen, da die Portionen so schon passend zusammengestellt sind.

Wahlweise Kollagenpulver oder-kapseln am Morgen.

Nach zwei Wochen bin ich positiv überrascht hat das zusätzlich zugeführte Kollagen meine Haare glänzender gemacht und an sich auch wieder dicker, meine absplitternden Nägel haben sich schön gefestigt und ich kann wieder Nagellack tragen. Es gibt bei jedem Menschen Zeiten, wo er mal mehr, mal weniger Proteine oder Mineralstoffe zur Verfügung hat. Eine ausgewogene Körperreserve ist natürlich vorteilhaft und in solchen Zeiten können Nahrungsergänzungsmittel den Körper positiv unterstützen. Ich persönlich lege in diesem Punkt sehr großen Wert auf natürliche Bestandteile und zusätzlich eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Da Nahrungsergänzungsmittel keine gesunde Ernährung ersetzten können, sondern wie der Name schon sagt ergänzend dabei wirken.

Werbung. Weitere Infos zur Wirkungsweise von Kollagen auf den Körper und Produkte findet Ihr unter der: Startseite – Glow25


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Haltet Ihr eine zusätzliche Unterstützung durch Kollagen sinnvoll? Wie steht Ihr Nahrungsergänzungsmitteln gegenüber? Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!

Veröffentlicht in Kneipp

Erfrischt und vitalisierend die Frühlingsneuheiten von Kneipp®

-WERBUNG-

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen suchen sich ihren Weg durch die Wolkendecke, dass Thermostat klettert minütlich in den Plusbereich und die Vögel zwitschern von den ersten grünen Sträuchern. Passend zu den ersten warmen Tagen im Jahr überrascht das Sortiment von Kneipp® mit erfrischend und vitalisierenden Frühlingsneuheiten. Ob Genießer, Sportler, Teenies oder Familienbande, da ist für jeden das passende Pflegeprodukt dabei! Einige habe ich mir für euch näher angesehen, ausprobiert und einem „Frühlingstest“ in meinem Alltag unterzogen:

Die ersten Frühblüher leuchten in wunderschönen Farben.

Ich schlummere noch vor mich hin, als gegen 6 Uhr früh mein Wecker mich mit den Worten: „… ein super-Laune-Tag fängt an!“ abrupt aus meinen Träumen reißt. Wie jeden Morgen bin ich auch an diesem Dienstagmorgen sofort von der Überzeugungskraft meines Weckers mitgerissen und kann es kaum erwarten, den neuen Tag zu beginne oder zumindest wäre das meine Wunschvorstellung. 😉 Unter der Morgendusche testete ich dann gleich die Pflegedusche Kneipp® Vitality Booster, die mehr Energie im Alltag verspricht. Was soll ich sagen? Der intensiv fruchtig-herbe Duft nach Sanddorn und Kurkuma vitalisierte meine Sinne und gab mir einen Energiekick für den bevorstehenden Tag. Nach der Dusche hatte ich nicht nur diesen schönen, angenehmen Duft weiterhin in der Nase, sondern meine Haut fühlte sich zart und geschmeidig an und ich mich rundum erfrischt.

Meinen Partner überraschte ich mit der Kneipp® Männerdusche 2in1 „Kühle Frische“ für Haut und Haar. Seine Haare hatten nach der Morgendusche einen belebend erfrischend herben Duft. Diese 2in1 Dusche enthält Minzextrakte und Meeresmineralien, die die Haut nachweislich vor dem Austrocknen schützt. Nach der Dusche fühlte er sich erfrischt und möchte an heißen Sommertagen die Tube im Kühlschrank aufbewahren für den extra Frischekick. 🌊

Danach beginnt für uns beide ein neuer Arbeitstag. 8 Uhr beginnen meine Aufgaben im Home-Office. Es gibt viele E-Mails und Anfragen zu beantworten, Projekte zu planen und umzusetzen, Dokumente auszufüllen und Telefonate zu führen. Gegen 16 Uhr wird es langsam ruhiger und der Feierabend bricht an. Ich mache einen ausgedehnten Spaziergang in den nahe gelegenen Stadtpark, um den „Kopf freizubekommen“ und „durchzuatmen“.

Mit meinem Partner gehe ich am späten Nachmittag noch eine Runde joggen und komme ausgepowert, aber fröhlich wieder. Dieses Mal gönne ich mir eine kleine Wellnessoase in meinem Bad und probiere das neue Kneipp® Aroma-Pflegeschaumbad „Be Happy“. Es duftet angenehm zitrisch nach Mandarine und Vetivers Süßgras, was gern in der Aromatherapie und Naturheilkunde verwendet wird. Es färbt das Wasser in ein angenehmes helles Grün und bringt so auch den Frühling zu mir in die Badewanne. Dieses pflegende Schaumbad mit dem angenehm natürlichen Duft und dem dazu tragenden Namen „Be Happy“ verspricht auch lang anhaltenden Badeschaum und ist deswegen eines meiner Lieblingsverwöhnprodukte aus den neuen Frühjahrsneuheiten von Kneipp®. Ich schnapp mir mein Quietscheentchen und los geht´s!

An stressigen Tage habe ich das Kneipp® Cremebad „Sanfte Pflege“ ausprobiert. Es beinhaltet pflegende Baumwollmilch und nährende Sheabutter und hat einen angenehm beruhigend pudrigen Duft. Mit sanftem und geschmeidigen Sofort-Pflegeeffekt für meine Haut, der lange anhält. Einfach herrlich entspannend!

Aloe Vera spendet der Haut viel Feuchtigkeit.

Abschließend benutze ich zwei weitere natürliche Pflegeprodukte einmal für meine Hände und für meine Füße auf Aloe-Vera-Basis. Die Kneipp® Hydro Handcreme, die meinen rauen Winterhänden angenehm Feuchtigkeit spendet und für normale und empfindliche Haut geeignet ist. Sowie die Kneipp® Hydro Fußcreme, die meine trockenen Füße mit kühlendem Menthol angenehm erfrischt. Beide Pflegeprodukte ziehen schnell ein und hinterlassen keinen unangenehmen Fettfilm auf der Haut. Da diese der Haut sehr viel Feuchtigkeit zuführen, gehören sie zu meinen Favoriten unter den Neuheiten und dürfen auch unterwegs in meinem Shopper nicht fehlen.

Fazit: Bei den neuen Frühlingsneuheiten von Kneipp® steht Erfrischung und Pflege im Vordergrund und besticht mit belebenden interessanten Düften und natürlichen Inhaltsstoffen. An den Produkten finde ich gut, dass die Inhalte die komplette Tube ausfüllen und keine unnötige Lehrverpackung mit verkauft wird, wie bei vielen handelsüblichen Produkten aus dieser Sparte. Einziges Manko, ich würde mir wünschen, das die Plastiktuben weiterhin aus Ocean-Waste Plastik hergestellt werden wie bei der vorangegangenen Gesichtspflegeserie Mindful-Skin.

Kneipp® VIP-Autor Vivienne Claus

Werbung. Diese und weitere Frühlingsneuheiten im Kneipp® -Sortiment findet Ihr hier: Neuheiten im Onlineshop | Kneipp


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Wie findet Ihr die Frühlingsneuheiten von Kneipp®? Wie sieht euer Ausgleich zum Berufsalltag aus? Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!

Veröffentlicht in Umstieg auf nachhaltige Produkte

Frühjahrsputz mit Mehrwert

-Anzeige unterstützt durch everdrop-*

Kennt Ihr das auch? Der Badreiniger in der Einwegplasteflasche wurde vor zwei Wochen leer und nachdem ich das Etikett entfernt, die Flasche gründlich gereinigt und die durchsichtige Plastik neu beschriftet habe, hatte ich die Flasche, um ihr ein „zweites Leben“ zu geben, zum Bewässern meiner Pflanzen zweckentfremdet. Nur um dann nach mehrmaligem Gebrauch enttäuscht feststellen zu müssen, das der Sprühkopf nicht für einen fortführenden Gebrauch ausgelegt war und kaputtging. So konnte ich sie nicht weiter verwenden und musste sie jetzt dennoch der Gelben Tonne zuführen.

Frühjahrsputz im 3-er Gespann: Küchen-, Bad- und Glasreiniger.

Nachdenklich gestimmt, da es dieses Jahr nicht die erste Einwegplasteflasche war, die ich aus diesem Grund entsorgen musste, wurde ich zwei Tage später auf den Facebook Post von everdrop in meinem Feed aufmerksam. Die Flasche selbst ist eine hochwertig immer wieder verwendbare Glasflasche und das Reinigungsmittel kann mit dazu geeigneten Tabs immer wieder angemischt werden. Die Reiniger gibt es mittlerweile für Bad, Küche und Glas. Um nachhaltig etwas zu verändern, sorgt everdrop dafür, das pro Verkauf mindestens eine Plasteflasche aus dem Meer geholt wird. Mein Interesse war geweckt und ich erstaunt, wie viele Firmen sich aktiv Gedanken um unsere Umwelt machen.

Aber ob diese mit gängigen Haushaltsreinigern mithalten und die Erwartungen erfüllen können, die in meinem Kopf herumschwirrten? Offen für einen Umstieg habe ich den Bad-, Küchen- und Glasreiniger von everdrop einem Praxistest in meinen eigenen vier Wänden unterzogen.

Ein warmes Rot für das Bad,…

In jeder Tüte sind 3 Putzmittel Tabs enthalten.

Ich beginne mit dem Badreiniger und die Mischung um den Reiniger herzustellen ist ganz simpel, auch dank der beigelegten Bildanleitung. Dazu füllte ich die aufgeschraubte Glasflasche bis kurz über dem Logo mit kaltem Leitungswasser und gebe den dazu passenden Tab hinein. Die Zuordnung der Tabs wird durch den farblichen Wiedererkennungswert dabei sogar noch erleichtert. Auf jeder Glasflasche ist ein Farbstreifen, beim Badreiniger in Rot gehalten, passend dazu auf der Altpapierverpackung und der innen liegende Tab ist in der gleichen Farbe gefärbt. Dieser passte perfekt durch die Öffnung und begann zu schäumen. Nach ungefähr 20 Minuten war der Tab vollständig aufgelöst und ich konnte die Flasche schließen. Der Putzmittel Tab hatte das Wasser in der matten Glasflasche in ein warmes Rot gefärbt. In der Zwischenzeit habe ich meine Stube und das Wohnzimmer gesaugt.

Der Praxistest in meinem Bad beginnt. Dabei gibt es ein paar fiese kalkhaltige Wasserflecken an dem Wasserhahn, der Duschgarnitur sowie Seifenrester im Waschbecken, die ich mit bloßem Abspülen nicht mehr abbekomme. Keine Hürde für den umweltfreundlichen Badreiniger, der diese rückstandslos entfernt. Das trocken Nachwischen mit dem Reinigungstuch war zunächst ungewohnt, das kommt daher, das der nachhaltige Reiniger komplett ohne Alkohole auskommt, die für das schnelle Verdunsten bei chemischen Reinigern verantwortlich sind. Nach 1 Stunde und der gesamten Badausstattung sind wir ein eingespieltes Team und ich bereit für den nächsten Praxistest.

Küchenreiniger

vitales grün in der Küche…

Bei der Anmischung kann es passieren, das die dazu passenden Tabs nicht ganz perfekt sind und etwas zu groß für die Flaschenöffnung. Aus Gründen der Nachhaltigkeit hat sich everdrop dazu entschlossen, die Tabs trotzdem zu verwenden und weist mit einem separaten Infoblatt in der Sendung darauf hin. Auf so einen Tab stoße ich, als ich den Küchenreiniger anmischen möchte. Er sitzt wie ein Kork in der Öffnung des Flaschenhalses fest. Ich drehe die Flasche über dem Waschbecken um, sodass das Wasser ihn an der Unterseite etwas auflöst und nehme anschließend einen Holzlöffel zur Hand, um den halb aufgelösten Tab mit etwas mehr Druck in die Flasche zu schieben. Das ist dann ohne größere Anstrengung möglich und das Reinigungswasser verfärbt sich in ein vitales Grün. Der nächste Test wartet auf meiner Küchengarnitur in Form von hartnäckigen eingebrannten Fettflecken auf der Herdplatte. Mit dem Küchenreiniger bin ich dagegen bestens gewappnet und bekomme auch diese im Handumdrehen gründlich beseitigt.

und klares tiefes blau für Glasoberflächen.

Eine weitere Bereicherung im Putz Team ist der nachhaltige Glasreiniger. Den Tab konnte ich einfach in die Flasche drücken und der Reiniger selbst kam in klarem, tiefem Blau daher. Dieser beseitigte die unschönen Regenflecken auf meinem Fensterglas und putzte komplett streifenfrei. Die Reiniger sind sehr ergiebig, weswegen ich nie die komplette Flaschenfüllung für eine Reinigung benötigte (siehe erstes Bild), abgesehen beim Glasreiniger da ich bei den ersten Sonnenstrahlen und Vogelgezwitscher viel Lust bekam und Glastüren, Dachboden- und Kellerfenster gleich mit reinigte. 🌤

Die Sendung erfolgt mit klimaneutralem Versand.

Da die Tabs in recycelten Papiertütchen geliefert werden, ist zu beachten, dass an diese kein Wasser kommt, da sie sonst aufschäumen würden. Damit nach dem fleißigen Putzen keine Flüssigkeit aufgrund der intensiven Tabs aus der Flasche austritt, den Sprühkopf nach Gebrauch immer auf „STOPP“ drehen. Die Putzmittel Tabs von everdrop konnten mit herkömmlichen Haushaltsreinigern, die ich davor verwendet habe, problemlos mithalten und sollte eine Verschmutzung doch einmal hartnäckiger sein, den Reiniger auf der beschmutzten Stelle länger einwirken lassen oder die Tabs höher dosieren.

Die Putzmittel Tabs beinhalten Tenside, die aus vollständig nachwachsenden und rein pflanzlichen Rohstoffen bestehen, weitere Bestandteile enthalten einen großen Anteil natürlicher Wirkstoffe und machen den Reiniger nachhaltig, vegan und komplett frei von Mikroplastik. Zusätzlich werden bis zu 95 % CO₂ eingespart, da die unnötigen Transportwege für Wasser wegfallen. Schwamm- und Spültücher aus Baumwolle unterstützen den Frühjahrsputz und sind auch im Onlineshop erhältlich.

Warum zum Umstieg geeignet? Durch die hochwertigen Glasflaschen, die immer wieder verwendet werden können, werden unnötige Plasteflaschen eingespart, die nach Aufbrauch des Putzmittels im Müll landen würden. Ein weiterer Vorteil ist neben der Nachhaltigkeit von everdrop – Putzmittel Tabs auch die Kostenersparnis, die sich bei dauerhaftem Gebrauch im Geldbeutel bemerkbar macht, da die Aufpreispauschale für Transport, Flaschen und Wasser wegfällt. Gleichzeitig handelt es sich bei everdrop um ein regionales Unternehmen aus München.

Werbung. everdrop – Putzmittel Tabs // 1 Tab = 1 Reiniger = 1 Euro

*Liebe Leser_innen, dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung zum vorgestellten Unternehmen und seinen Produkten wieder. Da ich vorab über Firmen und Produkte recherchiere, die ich hier vorstelle und nichts darstelle, von dem ich nicht persönlich überzeugt bin, fallen meine Bewertungen auch positiv aus. Aus diesem und weiteren Gründen muss ich meine Beiträge als Werbung kennzeichnen. Ich möchte mit diesem Beitrag dieses Unternehmen aber nicht nur kommerziell unterstützen, sondern mich gleichzeitig auch für eine Sache stark machen, die mir am Herzen liegt. Danke für euer Verständnis und Vertrauen. Vivienne Claus


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Wie findet Ihr die alternativen Reinigungsprodukte von everdrop? Könnt Ihr euch vorstellen, auf wiederverwendbare Glasflaschen und Putzmittel Tabs umzusteigen? Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!

Veröffentlicht in Buchrezensionen

„How to Kill Yourself daheim“ von Markus Lesweng

-Anzeige unterstützt von Conbook-*

In vielen Büchern werden die gefährlichsten Haustiere, Wohnorte oder Haushaltsgeräte rankiert, aber in diesem waghalsig sarkastischen „Reiseführer“ geht es nicht nur um die Sensation an sich, sondern und daher kommt mein Interesse für dieses Reisebuch es werden interessante und manchmal schockierende Geschichten hinter den Orten erzählt und aufgedeckt. So möchte das Buch dem aufmerksamen Leser doch eigentlich nur berechtigte Alltagsgefahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorstellen.

Viele davon kamen mir zunächst nicht in den Sinn, wenn man mich im oft durchstrukturierten Alltag danach gefragt hätte. Dieses Taschenbuch von Markus Lesweng machte mich auf Aktionen und Gefahren aufmerksam, die sich entweder unweit vor meiner Haustür finden ließen oder verteilt auf Teile Deutschlands und den beiden deutschsprachigen Nachbarländern. So konnte ich noch interessante Begebenheiten kennenlernen, die mich zugleich zum Nachdenken anregten, wie diese hier:

– Wo befindet sich eines der größten Höhlensysteme Deutschlands, das trotz fleißiger Erforschung noch nicht vollständig kartiniert ist und von wessem waghalsigen Tauchpionier es im selbst genähten Trockenanzug entdeckt wurde?

-An welchem Ort kann ich Base-Jumping in seiner reinsten Form erleben, mit traumhafter Alpenkulisse und haarscharfen Felsen, die meinen Fall umsäumen und mir den extra Nervenkick geben?

– Warum wird heute auf einer Insel bei Mecklenburg-Vorpommern an über 70.000 Meerschweinchen erinnert, den hier ihre Schweinchenseelen genommen wurden? (Dieser Fakt hat mich entsetzt, sehe ich doch täglich mein Schweinchen, wie es über grüne Wiesen hüpft)

– Was ist ein Teilchenbeschleuniger, wie fühlt sich ein Protonenstrahl an und ist das alles nicht Science-Fiction?

– Wie kam es zu einer von Giftschlamm verseuchten Kleinstadt in Sachsen-Anhalt?

– Was hat es mit dem Nürburgring auf sich und warum häufen sich dort so massiv die Autounfälle prominentestes Beispiel Niki Lauda?

– Welcher See verleitet erfahrene Taucher und Neulinge regelmäßig zur Selbstüberschätzung in sein klares, kaltes, helles Wasser bei strahlendem Sonnenschein immer tiefer und tiefer zu tauchen… und einmal erst nach 3 Jahren geborgen zu werden?

– In welcher Kleinstadt wird fast täglich ein Feuer gelegt und ungeborgene Lkws im Straßengraben liegen gelassen?

All diese zum Teil unglaublich klingenden, manchmal schockierend abschreckenden, spannenden wie lehrreichen Geschichten hinter den Orten sind mit der richtigen Portion schwarzem Humor gewürzt, da sonst einiges verärgert aufstoßen würde und mit einer gehörigen Portion Sarkasmus gesalzen. Gemeinsam mit verharmlosenden Fotos von den Kulissen und guten Recherchen rund um die Geschehen und Orte werden sie dem interessierten Leser aufgetischt und schmackhaft serviert. Darunter befanden sich nicht nur gefährliche Alltagssituationen, sondern auch Aktionen und Ideen von waghalsigen Adrenalinjunkies. Wo sich mir die berechtigte Frage stellte: „Könnten hier nicht einige unnötige Todesfälle verhindert werden?“ Mit klarer Sicherheit ließe sich diese Frage beantworten, eine gewisse Aufklärung und gleichzeitige Abschreckung hierzu liefert das 185-seitige Taschenbuch.

Durch den authentischen und unterhaltsamen Schreibstils des Autors mit den tiefgründigen Hintergrundinformationen stellt das Taschenbuch für mich ein lehrreiches Sachbuch dar, was gleichzeitig einen unterhaltsamen Lesegenuss bietet. Für wissbegierige Menschen, wie ich einer bin, die gern ihr Wissen erweitern und Partner und Freunde meist ungefragt mit spannendem und faktenreichen Insiderwissen versorgen genau richtig. 😊

Dieses Buch ist für alle Reiselustigen geeignet, die anstatt in der Welt den Nervenkitzel und die (Alltags-)Gefahr im eigenen Land oder angrenzenden Ländern wie Österreich oder der Schweiz suchen wollen. Oder einfach Personen wie mich, die gern auch mal sarkastische Bücher mit lehrreichem Mehrwert lesen und ihr Wissen erweitern wollen. Wer spannende Orte im Heimatland entdecken und skurrile Fakten dazu kennenlernen will trotz anhaltender Corona-Beschränkungen für den eignet sich dieses Buch auch sehr gut, lernt man doch Orte kennen, wovon viele nicht in gängigen Reiseführern zu finden sind und die man so höchstwahrscheinlich nie besucht hätte.

Vivienne Claus

Markus Lesweng, How to Kill Yourself daheim – Der Atlas für Wahnsinnige Heimatverbundene und Heimatverbundene Wahnsinnige, Conbook, ISBN 978-3-95889-303-0

Werbung.How to Kill Yourself daheim • CONBOOK Verlag (conbook-verlag.de)

*Liebe Leser_innen, dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung zum vorgestellten Buch wieder. Da ich vorab über Bücher recherchiere, die ich hier vorstelle und nichts darstelle, von dem ich nicht persönlich überzeugt bin, fallen meine Bewertungen auch positiv aus. Aus diesem und weiteren Gründen muss ich meine Beiträge als Werbung kennzeichnen. Ich möchte mit diesem Beitrag diesen Verlag aber nicht nur kommerziell unterstützen, sondern auch gleichzeitig eine Leseempfehlung geben, die ich so auch meiner Familie und Freunden geben würde. Danke für euer Verständnis und Vertrauen. Vivienne Claus


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Ihr habt Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!

Veröffentlicht in Kneipp

Achtsamkeit bei der täglichen Hautpflege

-WERBUNG-

Das letzte Jahr war sehr anstrengend und Stress belastet nicht nur unseren Körper, sondern auch unsere Haut das hat sich Kneipp® als Anlass genommen, bei der neuen Gesichtspflegeserie Mindful Skin Achtsamkeit für die Haut in den Vordergrund zu stellen. Die Pflegeserie besteht aus 6 Pflegeprodukten, die ich mir als Kneipp®-VIP-Autor für euch näher angesehen und getestet habe und diese sowie die Vision dahinter euch in diesem Beitrag näher vorstellen möchte.

Die Produkte sind von normaler bis trockener Haut für Frauen wie Männer gleichermaßen geeignet und können beliebig und nach Pflegebedarf miteinander kombiniert werden.

Mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen,…

Kneipp® steht für natürliche Inhaltsstoffe.

Das Kneipp® Erfrischende Reinigungsgel mit Süßholzwurzelextrakt reinigt das Gesicht gründlich und sanft, ohne dabei die Gesichtspartie auszutrocknen. Ein Pumpstoß genügt bei mir meist schon, da das Gel sehr ergiebig ist, mit Wasser auf der Hand angemischt bekommt es eine cremige Textur, die anschließend gleichmäßig auf das Gesicht verteilt wird. Durch den erfrischend aquatischen Duft und das schaumig-seidig weiche Hautgefühl während des Auftragens und die weiche Hautpartie nach dem Abspülen mit lauwarmen Wasser haben mich sehr begeistert, aus diesem Grund ist es einer meiner Lieblinge aus der Mindful Skin Serie geworden. Die anschließend dazu Passende, ebenfalls mit Süßholzwurzelextrakt angereicherte Kneipp® 24h Feuchtigkeitscreme versorgt meine Haut den ganzen Tag mit ausreichend Feuchtigkeit und gleicht auch problemlos trockene Hauptregionen aus. Die leichte Textur der Creme zieht schnell ein, ohne einen unangenehmen Fettfilm auf der Haut zu hinterlassen.

unterstützende Pflanzenenergie zuführen,…

So kann ich anschließend das Kneipp® Boosting Vitamin Serum auftragen, was hochdosiertes Vitamin C und E enthält und die Haut nachhaltig unterstützt. Ich trage es gern unter der Tagescreme auf. Für die Augenpartie benutze ich gern die ergänzende Kneipp® Belebende Augencreme, sie lässt meine Augenpartie wacher und strahlender aussehen und verwöhnt die Sinne mit einer leicht erfrischend-zitrischen Note. Beide Produkte enthalten Extrakte von der rotbeerigen Schisandra die dafür sorgt, das in unserer Haut auf natürliche Weiße Zellaktivierende-Prozesse angeregt werden und unser größtes Organ widerstandsfähiger bezüglich einwirkenden Umwelteinflüssen wird. Beide Cremes kann ich lange verwenden, da sie eine hohe Ergiebigkeit beim Auftragen aufweisen und weswegen ich immer nur kleine Mengen verwende.

Hautbelastungen natürlich vor- und entgegenwirken.

Ergänzend über den Tag verteilt benutze ich gern noch die Kneipp® Schützende Tagescreme. Der zart pflegende Duft nach Goldrose entspannt mich an stressigen Tagen und um auch abends besser zur Ruhe zur kommen, benutze ich gern die dazu passende Kneipp® Regenerierende Nachtcreme mit diesem angenehmen Duft. Beide enthalten Extrakte der gelben Goldrose, die auf natürliche Weise dafür sorgt, das gestresste Haut mit reichhaltiger und intensiver Pflege versorgt wird, indem es die hauteigenen Schutzfunktionen anregt und unterstützt. Dabei schützt der vorhandene Anti-Pollution-Effekt die empfindliche Gesichtshaut vor Umwelteinflüssen wie Smog und Feinstaub, die für unsere Haut Umweltbelastungen darstellen. Einen weiteren schädigenden Einfluss auf unsere Haut hat Blaulicht, dieses Licht wird von der intensiven Mittagssonne oder unseren digitalen Geräten wie Laptop und Handy abgegeben. Im Durchschnitt sitzen wir mittlerweile auch privat mehr als 6 Stunden vor unseren digitalen Geräten dies kann zu vorzeitiger Hautalterung führen, einen fahlen Teint, Alters- und Pigmentflecken begünstigen. Um dem entgegenzuwirken oder erste Schäden an der Hautbarriere zu reparieren, enthalten die beiden Cremes einen natürlichen Anti-Bluelight-Effekt um unsere Haut privat sowie auch im oft stressigen Berufsalltag im Büro zu unterstützen. Eine ganze Arbeitswoche im Büro entspricht hierbei der Blaulichtbelastung einer halben Stunde in der intensiven Mittagssonne. Trotz dessen ist darauf zu achten das die Creme an heißen Sommertagen keinen Sonnenschutz ersetzt.

Die Produkte sind in grau-warmer Optik gehalten, anteilig aus Ocean-Waste-Plastik.

Die Produkte sind in einer grau-warmen Optik gehalten, das kommt daher, das für die komplette Gesichtspflegeserie Ocean-Waste-Plastik verwendet wurde. In vielen Ländern gibt es das bei uns gängige Mülltrennungsverfahren nicht. Somit auch keine Plasterecyclung oder -verwertung, das hat zur Folge das viel Plastik in der Umwelt und besonders in Meeren und Ozeanen landet. Diese Plastik sammelt sich nicht nur massenweise im Wasser, sondern wird auch an Buchten, Sandbänken und Flussufern angeschwemmt. Dieses Plastik wird benutzt, um daraus die Produktverpackungen für die Pflegeserie Mindful Skin herzustellen. Dafür sammeln die Einwohner Indonesiens vor Ort das Plastik und können sich und ihren Familien somit einen Zusatzverdienst sichern. Die Initiative ReSea Projekt leitet die Sammelaktionen im Auftrag von Unternehmen wie Kneipp® und achtet u. a. darauf das soziale Aspekte (keine Kinderarbeit) eingehalten werden.

Nicht nur bei den Produkten, auch bei den Versendungsmaterialen wird auf Nachhaltigkeit Wert gelegt.

Fazit: Die Kneipp® Pflegeserie hat mich mit allen Sinnen angesprochen. Die erfrischenden Düfte, die einfache, ergiebige Anwendung und das gepflegte Hautgefühl danach haben mich nachhaltig überzeugt und begeistert, wenn ich ehrlich bin, freue ich mich dadurch mittlerweile schon beim Aufstehen auf meine tägliche Morgenroutine. Das dabei auch Ocean-Plastik und recycelte Materialien zur Herstellung einbezogen wurden, ist ein schöner Nebeneffekt, auf den ich auch privat sehr großen Wert lege. Meine Favoriten, die mein Hautbild sichtbar verbessert haben, stellen für mich das erfrischende Reinigungsgel und die Tages- und Nachtcreme mit Goldrosen-Extrakt dar.

Kneipp® VIP-Autor Vivienne Claus

Werbung. Natürliche Gesichtspflege: Mindful Skin | Kneipp


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Wie findet Ihr die neue Gesichtspflegeserie Mindful Skin? Habt Ihr Lieblingsprodukte von Kneipp®? Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!

Veröffentlicht in Umstieg auf nachhaltige Produkte

Plastefreie Morgenroutine? Dank Bambus!

-Anzeige unterstützt durch Thinkbamboo-*

Von vielen Reisen geprägt, hat es sich der Gründer Julius Hohenhövel gemeinsam mit Fabian Troll zur Aufgabe gemacht, „den Gebrauch von Einwegplastik und Holz zu minimieren“. Diese Idee verkörpert das Unternehmen Thinkbamboo und setzt deswegen auf eine schnell nachwachsende Unterart der Süßgräser: Bambus. Es kann 30 bis 50 cm pro Tag wachsen und liegt dabei weit über herkömmlichen Holz was jährlich nur ein paar Zentimeter Wachstum erreicht.

Das Team hinter Thinkbamboo hat sich als Ziel gesetzt, die massive Umweltverschmutzung durch Einwegplastik und die grundlose Abholzung des Regenwaldes zu minimieren, deswegen gehen von jedem Einkauf 10 % an wohltätige Zwecke wie TreeMates, die aktiv Bäume für unser Klima pflanzen.

Hauptmaterial von Thinkbamboo: Bambus.

Ich habe mir für euch die Bambuswattestäbchen, die personalisierbare Bambuszahnbürste sowie die wiederverwendbaren Abschminkpads näher angesehen, auf praktische Alltagstauglichkeit getestet und die nachhaltigen Aspekte der Hygieneprodukte im Gegensatz zu herkömmlichen Handelsprodukten mit Plasteanteil näher betrachtet.

Stiele aus Bambus und Watte aus Baumwolle…

Die 200 Bambuswattestäbchen kommen in einer stabilen Schachtel aus recycelter Pappe daher, die sich aus der umliegenden Pappbanderole herausziehen lässt. Die Wattestäbchen kann ich praktisch in meine tägliche Hygiene- und Pflegeroutine integrieren, ob zur Reinigung der Ohren, beim Auftragen von Wimpern Öl oder als Helfer beim entfernen des Tages-Make-ups möchte ich Wattestäbchen nicht missen. Die Stäbchen werden aus nachhaltigem Bambus und die Watteköpfe aus Bio-Baumwolle hergestellt, die ich nach Verwendung getrennt voneinander auf dem Kompost und Restmüll entsorgen konnte. Die Alternative aus Bambus ist vollständig biologisch abbaubar und stellt somit eine schöne Möglichkeit zu herkömmlichen Plastik- und Papierwattestäbchen dar, die ich bisher genutzt habe.

Plaste beim Zähneputzen ade

Eine natürliche Alternative zu Plastezahnbürsten bietet die nachhaltige von Natur aus schimmel-resistente Bambuszahnbürste von Thinkbamboo. Mit mittelweichen Borsten aus BPA-freiem Nylon ist sie sanft zu Zähnen und Zahnfleisch, liegt beim Putzen leicht in der Hand und ist durch den robusten ergonomischen Bambusgriff gut für größere Kinder und Erwachsene geeignet. Die Borsten gibt es in Schwarz und Weiß und somit besteht keine Verwechslungsgefahr in meinem zwei Personenhaushalt. Falls trotzdem Möglichkeiten zur Verwechslung gegeben sind, bietet Thinkbamboo eine Personalisierung der Zahnbürste an. Wie bei meiner Bambuszahnbürste könnte euer Name dann diagonal auf dem ergonomischen Griff abgedruckt werden, das spart Zeit und Hektik am Morgen, bevor es dann in die Schule, auf die Arbeit in die Uni oder zum Ausbildungsbetrieb geht. 🤗

Bambus ersetzt Plastik in meinem Badezimmer.

Im Gegensatz zu den handelsüblichen Zahnbürsten aus Hartplastik kann der Griff der Bambuszahnbürste biologisch abgebaut werden und die Nylonborsten können dem Restmüll zugeführt werden, indem sie vorsichtig mit einer Nagelschere vom Borstenkopf getrennt werden.

…bis zum wiederverwendbaren Abschminkpad.

Ein weiterer Allrounder, der in meinem Badezimmer nicht fehlen darf, sind Abschminkpads. Nur schade, dass diese nach mehrmaligem Gebrauch dann leider dem Restmüll zugeführt werden müssen. Eine schöne Alternative dafür bietet auch hier ThinkBamboo mit dem wiederverwendbaren Abschminkpad, das in einem schönen Stoffsäckchen zu mir nach Hause kam. Bis zu 30 herkömmliche Wattepads lassen sich damit einsparen. Das weiche Pad besteht aus hochwertigen Bambusfasern und durch das angenehme Hautgefühl benutze ich es auch gern zum Auftragen von Pflegeprodukten auf die Haut oder zum Abschminken. Durch die Mikrofasern nimmt es Fett und Schmutz von der Haut auf und nach mehrmaligem Gebrauch kann ich es in der Waschmaschine bei 60 °C waschen und wiederverwenden. Dies ist bis zu 300-mal möglich und stellt somit eine nachhaltige Alternative zu meinen davor genutzten einmal Wattepads dar.

Weitere natürliche Alternativen bietet das Unternehmen aus Niedersachsen außer zu den vorgestellten Produkten u. a. auch für Wäscheklammern und Kugelschreiber an.

Die Verpackungen eignen sich zum Basteln mit den Kleinen.

Die Verpackungen der Produkte und Sendung eignen sich, wie ich finde, darüber hinaus noch gut zum Basteln mit Kindern. Die Pappverpackungen und Schaumstoffpellets auf Maisbasis, das Stoffsäckchen und das Abschminkpad konnte ich praktisch verwerten als Kräutersäckchen, schöne Aufbewahrungsbox für meine Piercings und als Reinigungsschwamm für meinen Badspiegel.

Als Dankeschön liegt bei jeder Bestellung eine Karte mit 20 %-igen Rabattcode für weitere Bestellungen im Onlineshop bei.

Warum zum Umstieg geeignet? Ich finde, die Produkte von ThinkBamboo stellen eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Produkten aus Plastik, Watte und Pappe dar. Eine schöne Möglichkeit, auch bei der Morgenroutine auf natürliche und nachhaltige Produkte umzusteigen, die darüber hinaus wiederverwendbar und zum Großteil biologisch abbaubar sind und die ich neben der Biotonne somit auch auf dem Gartenkompost entsorgen konnte. Das Holz aus Bambus ist sehr dicht und robust, weswegen die Produkte von Thinkbamboo für langlebige Qualität sprechen und da Bambus viel schneller wächst als Holz auch eine gute Ressource für kommende Generationen.

Werbung. Home – ThinkBamboo

*Liebe Leser_innen, dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung zum vorgestellten Unternehmen und seinen Produkten wieder. Da ich vorab über Firmen und Produkte recherchiere, die ich hier vorstelle und nichts darstelle, von dem ich nicht persönlich überzeugt bin, fallen meine Bewertungen auch positiv aus. Aus diesem und weiteren Gründen muss ich meine Beiträge als Werbung kennzeichnen. Ich möchte mit diesem Beitrag dieses Unternehmen aber nicht nur kommerziell unterstützen, sondern mich gleichzeitig auch für eine Sache stark machen, die mir am Herzen liegt. Danke für euer Verständnis und Vertrauen. Vivienne Claus


Ist Nylon nicht Plastik?

Da Nylon ausschließlich aus anorganischen Stoffen wie Kohlenstoff, Wasser und Luft hergestellt wird und zu einer Unterart der Kunstfasern zählt, ist Nylon kein Plastik. Somit ist die Bambuszahnbürste von Thinkbamboo auch komplett plastefrei. Das Material enthält keine bedenklichen Weichmacher wie Bisphenol A (BPA) ist Abrieb- und wasserfest und somit für die Borsten der Zahnbürste sehr gut geeignet.


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Wie findet Ihr die alternativen Produkte von Thinkbamboo? Könnt Ihr euch vorstellen, auf umweltfreundliche Alternativen aus Bambus in eurem Badezimmer umzusteigen? Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!

Veröffentlicht in Umstieg auf nachhaltige Produkte

Nachhaltig organisiert im Home-Office

-Anzeige unterstützt durch NATURE FIT-*

Als sich vergangenes Jahr anfing, unser Alltag umzukrempeln und die Corona-Infektionszahlen anstiegen, mussten Einzelhändler, Schulen, Kitas und Unternehmen erstmals schließen. In einigen Bereichen ging es unter strengen Auflagen weiter, für viele andere wurden Kurzarbeit und Home-Office ein viel beachtetes Thema, was auch mein Unternehmen zu Beginn der zweiten Infektionswelle berücksichtige und Laptops für unsere Mitarbeiter zur Verfügung stellte.

Trotz vorheriger Planung und Aufgabenzuordnung gestalteten sich meine ersten Tage im Home-Office als gewöhnungsbedürftig und die darauf folgenden ersten Arbeitstage hing ich wie viele hinter dem regulären Pensum zurück. Die Ablenkungen im eigenen Heim und das eigene Wohn- oder Arbeitszimmer zum wöchentlichen arbeiten zu nutzen, gestaltete sich für viele als schwierig. Meine eigenen Erfahrungen, dieses Pensum auch zu Hause zu bewerkstelligen, habe ich hier kurz zusammengetragen:

Ich arbeite gern mit der Eisenhower-Matrix (siehe Link am Ende des Artikels), wo Aufgaben nach Dringlichkeit sortiert und eingetragen werden, das half mir auch im Home-Office den Überblick zu behalten.

Zusätzlich schrieb ich mir Tagespläne mit genauen Zeitangaben und was sich als besonders hilfreich erwies, auch die Pausenzeiten fest zu planen, inspiriert vom Stundenplan meiner Schwester.

Besprechungs- und Abgabetermine wurden sofort im Kalender vermerkt. Ich bevorzuge immer noch Wandkalender und Buchplaner.

Außerdem habe ich mir einen festen Arbeitsbereich in meinem Wohnzimmer eingerichtet.

Neben meinem Laptop war ich auf der Suche nach der passenden Ausstattung für meinen Schreibtisch und habe mich auch hier nach natürlichen und nachhaltigen Möglichkeiten umgesehen. Schöne Produkte bietet dafür das Unternehmen NATURE FIT aus dem Allgäu. Mit viel liebe zum Detail werden hier praktische Wollfilzprodukte aus qualitativ hochwertiger Merino-Schafwolle angeboten.

Nachhaltiges Mousepad,…

Darunter das anthrazitfarbene Mousepad mit ergonomischer Handgelenksauflage, was mein Handgelenk beim Tippen dieses Textes angenehm entlastet. Wer wie ich schnell zu Sehnenentzündungen und Verspannungen der Muskulatur oder zu Beschwerden eines Mausarmes neigt, kann diese damit vorbeugen. Außerdem bietet der mittelweiche Wollfilz einen angenehm warmen Untergrund für meine meist kalte Schreibtischplatte.

praktischer Ordnungshelfer,…

Praktischer Ordnungshelfer und natürliche Bestandteile.

Für die benötigte Ordnung und Übersichtlichkeit auf meinem Schreibtisch sorgt jetzt die dazu farblich passende Krambox von NATURE FIT zum Aufbewahren. Hier finden Schreibmaterial wie Textmarker, Kugelschreiber, Korrekturroller und Bleistifte genügend Stauraum. Diese ist mit dem praktischen Design und der handgefertigten Libelle aus Kokosnussschale ein ansprechender und gleichzeitig aus nachhaltigen Materialien bestehender Blickfang. Neben dem Libellenlogo besteht auch das NATURE FIT Etikett aus nachhaltig veganem Material. Das verwendete SnapPap-Papier gibt dem Etikett eine schöne Lederoptik.

Untersetzer aus Wollfilz für Kaffee- und Teetassen,..

Mein nachhaltiger Arbeitsplatz im Home-Office.

Ein praktischer Untersetzer, ebenfalls aus Wollfilz, eignet sich besonders gut, um unschöne Wasserflecken auf Schreibtischplatten wie auf meiner Holzplatte vorzubeugen.

Besonders gut für Kaffee- oder Teeliebhaber geeignet und davon brauch ich am Morgen reichlich. 😊☕

…keine zeitaufwendige Schlüsselsuche.

Um außerhalb meiner Wohnung schnell Termine wahrnehmen zu können, hilft es mir, meine Schlüssel schnell zur Hand zu haben. Dabei unterstützt mich das praktische Schlüsselband von NATURE FIT das in vielen matt gehaltenen Naturtönen erhältlich ist und das ich dank der handlichen Größe schnell in meinem Shopper wiederfinde. Die Öse aus Kokosnussschale eignet sich sehr gut, um mit einem Schlüsselring die benötigten Haustür-, Wohnungs-, Keller- und Autoschlüssel daran zu befestigen.

Praktisch für alle, die wie ich auch gern mal ihre Schlüssel verlegen und Schwierigkeiten haben, diese in der eigenen Handtasche wiederzufinden. 🔑🤔

Alles Made in Germany.

Weitere praktische Helfer im Home-Office bieten u. a. die Handy-, Tablet- und iPadhüllen, der Handyhalter und die bequemen Sitzkissen oder aber die praktische Schreibtischunterlage. Alles wird aus reinem, hochwertigen Wollfilz von lebend geschorenen Schafen hergestellt. Neben diesem Material werden noch andere natürliche Rohstoffe wie Korkstoff von Rinden der Korkeiche gewonnen, ohne diese dafür zu fällen, Naturfasern wie Leinen verwendet oder für Gürtelschnallen und Knöpfe wird auf Kokosnussschalen oder echt Horn von Rindern umgestiegen. Darüber hinaus werden diese regional von Hand gefertigt und sind ein Unikat, da die Struktur von Wollfilz und -Faser bei jedem Produkt anders verläuft.

Werbung. Als kleine Überraschung bietet uns NATURE FIT einen Rabattcode an, den Ihr bei eurer nächsten Bestellung im Onlineshop einlösen könnt. Bei Eingabe von naturefit20 im Ermäßigungsfeld erhaltet Ihr auf euren nächsten Einkauf 20 % Preisnachlass.

Warum zum Umstieg geeignet? Durch die nachhaltigen Naturmaterialen symbolisieren die Produkte von NATURE FIT nicht nur Liebe und Rücksichtnahme auf die Natur, sondern enthalten auch keinerlei gesundheitsschädigende Weichmacher oder Plastebestandteile.

Eisenhower-Prinzip – Wikipedia

Werbung. Filztaschen und Artikel aus Filz bequem im Onlineshop einkaufen (we-love-nature-fit.de)

Kurzes Video zur Herstellung der nachhaltigen Libelle, die auf allen Produkten von NATURE FIT präsent ist: Facebook

*Liebe Leser_innen, dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung zum vorgestellten Unternehmen und seinen Produkten wieder. Da ich vorab über Firmen und Produkte recherchiere, die ich hier vorstelle und nichts darstelle, von dem ich nicht persönlich überzeugt bin, fallen meine Bewertungen auch positiv aus. Aus diesem und weiteren Gründen muss ich meine Beiträge als Werbung kennzeichnen. Ich möchte mit diesem Beitrag dieses Unternehmen aber nicht nur kommerziell unterstützen, sondern mich gleichzeitig auch für eine Sache stark machen, die mir am Herzen liegt. Danke für euer Verständnis und Vertrauen. Vivienne Claus


Was ist Snap-Pap?

Snap-Pap ist ein spezielles reißfestes Papier, was eine schöne Lederoptik besitzt. Im Gegensatz zu Leder ist es vegan, da es zu über 60 % aus Zellulose besteht ein Naturstoff, den man aus Baumwolle und Holz gewinnen kann.

Ein weiterer Bestandteil ist Latex, der aus Naturkautschuk vom Saft des gleichnamigen Baums gewonnen wird. Neben den natürlichen Bestandteilen bietet das Material weitere Vorteile, indem es praktische Merkmale von Papier und Stoff vereint und u. a. abrieb- und reißfest ist.

Dabei ist es komplett frei von Weichmachern wie BPA und enthält kein Plastik. Damit schädigt es weder unseren Körper noch unsere Umwelt.


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Wie findet Ihr die nachhaltigen Produkte von NATURE FIT? Seit auch Ihr im Home Office oder von Kurzarbeit betroffen? Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!

Veröffentlicht in Buchrezensionen

Natürliche Pflege selbst gemacht von Heidi Thaler

-Anzeige unterstützt von BuchVerlag für die Frau-*

einfache Umsetzung, gutes Nachschlagewerk, natürliche Pflege für viele Bereiche

Wer es schon einmal ausprobiert hat, weiß, wie viel Freude selbst kreierte und gerührte Pflege mit natürlichen Inhaltsstoffen macht. Diese eignet sich nicht nur prima zum Verschenken, sondern kann dazu beitragen, das im Badezimmer weniger Plastik- und Einwegverpackungen sich stapeln und bedenkliche Inhaltsstoffe gar nicht erst auf unsere Haut kommen.

Das Buch „Natürliche Pflege selbst gemacht“ von Heidi Thaler ist eines dieser Bücher, was selbst erprobte Rezepte zum Herstellen von natürlicher Pflege vorstellt und weitergibt. Es werden viele Zutaten aus dem Alltag verwendet, so konnte ich für nicht mehr so schmackhafte Bananen auch noch einen schönen Verwendungszweck finden, indem ich sie nach einem stressigen Arbeitstag zusammen mit anderen Zutaten aus meinem Küchenschrank für eine Gesichtsmaske mit verarbeitet habe. Das gefällt mir persönlich sehr gut an den Rezepten, ich bin nicht auf der Suche nach exklusiven Zutaten, die es meist nur in Online- oder Reformhäusern gibt unterwegs, sondern kann viele Lebensmittel mit verarbeiten, die ich sowieso schon zu Hause habe. Möchte man nach einiger Zeit doch einmal exklusivere Zutaten ausprobieren, findet man am Ende des Buches passende Bezugsquellen. Von Peeling, Gesichtswasser, Körpercreme, Massageöle, Duftwasser und Essenzen, Kräutersalben, Packungen, alternative Haarreinigungsprodukte, Haarkuren und von Hand hergestellte Seife ist da allerlei natürliche Abwechslung dabei und viele Möglichkeiten, die tägliche Pflegeroutine mit natürlichen Inhaltsstoffen zu bereichern …

Leicht verständlich erklärt werden zahlreiche breit gefächerte Schritte zur Naturkosmetikherstellung vorgestellt und sind gut nachvollziehbar. Welche natürlichen Alternativen es für Emulgatoren (Bestandteile, die Wasser und Öl bilden), Gelbildner, Tenside, Konservierungsstoffe, Haarpflegezusätze und andere pflegende Wirkstoffe gibt, wird ausführlich vorgestellt. Wirkungsreiche Beispiele und Erfahrungen der Autorin geben einem ergänzende Tipps und Infos mit an die Hand, sodass auch Neulinge auf dem Gebiet der Naturkosmetikherstellung in diesem Themenbereich ganz einfach mit einsteigen können, ein gewisses Fachwissen wird nicht vorausgesetzt, sondern in informativer und anschaulicher Schreibweise von der Autorin vermittelt. Auch bereits Vertraute mit der Herstellung von natürlicher Pflege können sich da noch interessante Rezepte und Tipps für unterschiedliche Pflegebereiche abschauen.

In einem Unterkapitel für Frauen und werdende Mütter wird auf unerwünschte Begleiterscheinungen während der Menstruation und Schwangerschaft eingegangen und wie man viele davon mit natürlichen Hausmitteln ganz leicht vorbeugen und lindern kann. Aber auch, wie man den Körper auf eine möglichst natürliche Geburt vorbereitet und für die Frau erleichtert. Für die ersten Monate mit Baby hält die Autorin, selbst zweifache Mutter ausgewählte Tipps und Rezepte bereit, dabei erzählt sie aus Ihrem Erfahrungsschatz und zeigt, wo natürliche, selbst gemachte Pflege schon ganz leicht im Kleinkinderalltag eingebaut werden kann.

Da die Tabellen nicht zusammengefasst sind, sondern gleiche Merkmale von natürlichen Inhaltsstoffen separat gelistet werden und viele Erklärungen auf die wichtigsten Sachen beschränkt sind, eignet sich das Buch sehr gut als Nachschlagewerk. Durch das übersichtliche Inhaltsverzeichnis und die gut gegliederten Kapitel habe ich schnell das Gesuchte gefunden.

Ich selbst bin Anfang 2019 auf natürliche Pflege und Naturkosmetik umgestiegen und erweitere dieses Feld seitdem fleißig weiter auf andere Lebensbereiche in meinem Alltag. Auch wenn die Haut oder Haare zu Beginn nicht so aussahen wie erhofft oder die Pflege noch nicht die gewünschten Ergebnisse zeigte, kann ich aus eigener Erfahrung sagen Geduld und Durchhaltevermögen bringen einen hier weiter. Natürlich ist es zu Beginn eine Umstellung und man investiert am Anfang auch etwas Zeit, um für sich die passenden Pflegemittel zu finden, doch heute kann ich zufrieden sagen, dass ich mich damit einfach wohler fühle. Vor einem halben Jahr bin ich aus diesem Grund zusätzlich auf alternative Haarreinigung umgestiegen und Töne meine Haare mittlerweile nur noch mit Naturextrakten.

Da das Buch eine große Bandbreite abdeckt, ist es für werdende Mütter, die natürliche Pflege mit in den Alltag einbauen möchten über Teenager, die passende Pflegeprodukte für Haut und Haare suchen, genauso geeignet wie sensible Haut- und Haartypen, die besondere Pflege benötigen. Kurz gesagt, dieses Buch ist lesenswert für all diejenigen, die sich gern mit natürlich selbst gemachter Pflege beschäftigen möchten, in diesem Bereich ein neues Hobby suchen oder wie ich einfach auf natürliche Inhaltsstoffe umsteigen möchten.

Vivienne Claus

Heidi Thaler, Natürliche Pflege selbst gemacht – Alles für Mutter und Kind, BuchVerlag für die Frau, ISBN 978-3-89798-457-8

Werbung.BuchVerlag für die Frau – Natürliche Pflege selbst gemacht (buchverlag-fuer-die-frau.de)

*Liebe Leser_innen, dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung zum vorgestellten Buch wieder. Da ich vorab über Bücher recherchiere, die ich hier vorstelle und nichts darstelle, von dem ich nicht persönlich überzeugt bin, fallen meine Bewertungen auch positiv aus. Aus diesem und weiteren Gründen muss ich meine Beiträge als Werbung kennzeichnen. Ich möchte mit diesem Beitrag diesen Verlag aber nicht nur kommerziell unterstützen, sondern auch gleichzeitig eine Leseempfehlung geben, die ich so auch meiner Familie und Freunden geben würde. Danke für euer Verständnis und Vertrauen. Vivienne Claus


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Ihr habt Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!

Veröffentlicht in Umweltschutz

Ein Armband symbolisiert 10 Bäume

-Anzeige unterstützt durch Erden-Project-*

Liebe truee beauty-Community,

unter der Rubrik „Umweltschutz“ möchte ich euch gern regelmäßig Unternehmen und Projekte vorstellen, die sich nachhaltig für die Umwelt einsetzen und deren Visionen Ihr aktiv durch den Produkterlös oder Mitmachaktionen unterstützen könnt. Vielleicht findet Ihr ja das ein oder andere Projekt, was euch neu ist und Ihr gern fördern möchtet. Ich wünsche euch dabei viel Freude.

Herzliche Grüße Vivienne Claus


Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist mittlerweile in aller Munde. Für Firmen ist es mitunter ein wichtiges Anliegen geworden, auf klimaneutralen Versand umzusteigen und Privatpersonen erneuerbare Energien für die Stromgewinnung zu nutzen.

Mittlerweile kann auch jeder ganz einfach seinen ökologischen Fußabdruck berechnen lassen, um Einsparpotenzial zu erkennen (Link am Ende des Artikels). Laut anschließender Auswertung habe ich einen ökologischen Fußabdruck von 2,4 gha, bin in den meisten Lebensbereichen auf einem guten Weg, meinen CO₂-Verbrauch zu minimieren, könnte aber um meine Bilanz etwas aufzubessern, auf vegetarische oder noch besser rein pflanzliche Kost umsteigen oder wahlweise in eine kleinere Wohnung ziehen. Da die Vorschläge für mich nicht wirklich eine Option waren, habe ich meinen ökologischen Fußabdruck probiert, mit dem Pflanzen von Bäumen auszugleichen oder zumindest zu minimieren.

Ich liebäugelte damit, in meinem Garten weitere Bäume zu pflanzen, stellte aber schnell fest, dass mir dazu schlicht und einfach der Platz fehlte. Also kaufte ich über einen Onlineshop die empfohlenen 6 Bäume, die mir bei einem Ausgleichs-CO₂-Test auf der Website des Anbieters empfohlen worden waren und bekam als Dank ein Zertifikat per E-Mail zugeschickt. Dieses Bescheinigte mir zwar, dass die Bäume gepflanzt wurden, aber ich hatte keinerlei weiteren Bezug zur Organisation, als diese datengenerierte Bestätigung mit meinem Namen darauf zum ausdrucken und das Vertrauen darin, das irgendwo auf der Welt in meinem Namen die 6 Bäume gepflanzt wurden.

Ein nachhaltiges 10 Bäume Armband.

Durch Zufall wurde ich dann während einer Online-Recherche zu einem ganz anderen Thema auf das nachhaltige Unternehmen Erden-Project aufmerksam, das genau an diesem Punkt ansetzt. Ich finde es persönlich schön auf wie viele nachhaltige und soziale Details Erden-Project bei der Visualisierung seiner Projekte achtet und freue mich, das junge Unternehmen unter dieser Rubrik vorstellen zu dürfen. Bei Kauf eines umweltfreundlichen Armbands pflanzt Erden-Project im Gegenzug 10 Bäume. Darunter dort, wo ökologisch und ökonomisch am dringendsten welche benötigt werden in Madagaskar, Kenia, Mosambik, Haiti, Nepal und Indonesien, wo sich durch die Aufforstung wieder vertriebene und gefährdete Tierarten ansiedeln und vermehren können. Auch für die Dorfbewohner vor Ort hat es einen positiven Effekt, werden doch neue Arbeitsplätze für sozial Benachteiligte Menschen geschaffen. Diese werden geschult und pflegen und schützen die neu angelegten Wälder. Gleichzeitig wird die Armut in den lokalen Regionen etwas eingedämmt. Und ich finde, die Menschen, die dieses Vorhaben unterstützt haben, symbolisieren durch das Tragen des Armbands am Handgelenk auch einen Teil einer Gemeinschaft. „Einer Gemeinschaft, die dem Planeten mehr zurückgibt als sie nimmt“, so die Philosophie des Unternehmens.

Diese simple wie nachhaltige Idee reifte, als der Gründer Anthony Gschwender und eine kleine Gruppe von Studenten in einem Sozialexperiment festellten, das mehr Menschen bereit waren, etwas Gutes zu tun, wenn sie im Gegenzug auch etwas dafür bekamen.


"Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt." Erden-Project


Das hessische Start-up-Unternehmen in Darmstadt hat seit der Gründung 2018 so schon über 50.720 Bäume in tropischen Gebieten gepflanzt, durch enge Zusammenarbeit mit einer Partnerorganisation, die sich vor Ort um die Umsetzung kümmert und nicht gewinnorientiert betrieben wird.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 107.jpg.
Ein Armband symbolisiert
10 Bäume.

Das 10-Bäume-Armband ist 100 % plastikfrei und vegan, da das größenverstellbare Band aus gewachster Baumwolle besteht. Der wahlweise in Silber oder vergoldet gehaltene Anhänger, hergestellt aus langlebigem Edelstahl, ist somit auch für Allergiker geeignet. Durch das Unisex-Design eignen sich, wie ich finde, die Armbänder geschlechterunabhängig auch gut zum Verschenken.

Umverpackungen und Briefpapier aus recyceltem Altpapier.

Bei den Sendungsmaterialien war ich positiv überrascht, wurde doch vom Briefumschlag bis zum Briefpapier und dem Aufsteller zum Armband auf Nachhaltigkeit großen Wert gelegt und recyceltes Altpapier bevorzugt. Einen weiteren Punkt, den ich sehr erwähnenswert finde, ist das Menschen mit Behinderung, die Armbänder fertigen und versenden.

Fazit: Durch den Kauf von nachhaltigen 10-Bäume-Armbändern wird auch ein zusätzlicher Nutzen für viele weitere soziale und umweltrelevante Faktoren geschaffen, die durch den Produkterlös zeitgleich unterstützt und ermöglicht werden. Deswegen bin ich von der Idee hinter Erden-Project nachhaltig begeistert und überzeugt. Außerdem ist es im Familien- und Freundeskreis eine schöne Geschenkidee mit Mehrwert. 🌳


Brot für die Welt stellt einen kostenfreien Fußabdruck-Rechner bereit unter folgendem Link: Der ökologische Fußabdruck (fussabdruck.de)

Werbung. Erden Project – Erden-Project (erden-project.com)

*Liebe Leser_innen, dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung zum vorgestellten Unternehmen und seinen Produkten wieder. Da ich vorab über Firmen und Produkte recherchiere, die ich hier vorstelle und nichts darstelle, von dem ich nicht persönlich überzeugt bin, fallen meine Bewertungen auch positiv aus. Aus diesem und weiteren Gründen muss ich meine Beiträge als Werbung kennzeichnen. Ich möchte mit diesem Beitrag dieses Unternehmen aber nicht nur kommerziell unterstützen, sondern mich gleichzeitig auch für eine Sache stark machen, die mir am Herzen liegt. Danke für euer Verständnis und Vertrauen. Vivienne Claus


Wie geht das mit den Bäumen?
Die Baumblätter haben winzige Spaltöffnungen, mithilfe derer der Baum aus der Luft das durchsichtige und geruchlose Gas Kohlenstoffdioxid aufnehmen kann, was wir auch beim Ausatmen abgeben.

Dieses aufgenommene Gas benötigt er, um dann mithilfe des Lichts im Alltag Zucker herzustellen. Diesen Vorgang nennt man Fotosynthese.

Den Zucker benötigt er als Energielieferant, um seine eigenen Lebensprozesse auszuführen. Durch die Umwandlung des Kohlenstoffdioxids entsteht neben Zucker auch Sauerstoff. Der Baum selbst atmet auch, aber nicht annähernd so viel wie wir, sodass er den restlichen Sauerstoff sozusagen als Abfallprodukt durch die winzigen Spaltöffnungen zurück an unsere Atemluft abgibt.

Mittlerweile wird aber sehr viel CO₂ auch z. B. von Fabriken und Autos an unsere Umwelt abgestoßen, sodass die vorhandenen Bäume mit aufnehmen, gar nicht so schnell hinterherkommen. Wenn Ihr euch vorstellt, was ein Baum alleine leistet, dann können wir uns vorstellen, was ein ganzer Wald bewirkt und warum Wissenschaftler die Baumpflanzung als die beste Möglichkeit sehen, um unsere Luftverschmutzung zu minimieren.


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Wie findet Ihr die Idee hinter Erden-Project? Habt Ihr ähnliche Vorhaben schon einmal unterstützt? Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!

Veröffentlicht in Allgemein

Meine Co-Moderatorin und Ihre grünen Freunde

-Anzeige unterstützt durch LaCaTho-

Liebe truee beauty-Community,

ich möchte euch gern meine kleine Co-Moderatorin auf Facebook vorstellen, Schneeweisschen hat im Jahr 2020 aus einer Tierfutterhandlung bei meiner Schwester ein Zuhause gefunden und schenkt meinem kleinen Urschweinchen Bambi gute Gesellschaft. Da sie gerade einmal 1 Jahr alt ist, ist sie noch sehr aufgedreht, voller Elan und manchmal auch etwas frech zu unserer guten 5- jährigen Seele. Ein kleines pubertäres Schweinchen, eben. 😉

Mit so viel Energie rennt und springt sie gern im großen Freilauf umher. Dabei entstanden immer so schöne Bilder, das mir irgendwann die Idee kam, dass sie meine Facebook-Seite mittlerweile ihre Facebook-Seite mit Bildern versorgen könnte und regelmäßig zeigt, was es in ihrem Schweinchenalltag so zu erleben gibt. Ihr möchtet Bilder von Schneeweisschens-Alltag? Folgt ihr gern auf Facebook: Vivienne Claus | Facebook.


Als sie vergangenes Jahr zu meiner Schwester kam, war ihr Grünzeug noch total fremd. In der Zoohandlung gab es meist nur Trockenfutter und als Ausnahme mal eine Möhre.

Das hat sich schell geändert, als sie bei uns ankam und mittlerweile muss Bambi aufpassen, dass Schneeweisschen ihr die Gurke und Petersilie nicht wegmampft. Auf der Freilaufwiese gehörte nach,

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 15-2.jpg.
Schneeweisschen genießt die ersten Sonnenstrahlen und frische Gänseblumen.

Eingewöhnung auch frisches Gras zu ihrer Leibspeise, daneben noch weitere grüne Freunde wie Löwenzahn, Gänseblümchen, Brennnessel, Kamille, Vogelmiere oder in Maßen auch Klee. Eine reiche Auswahl, die am besten frisch gepflückt aus dem Garten, vom Hof, angelegten Beet oder frisch gezogen vom Balkon schmeckt!

Werbung. Wer auch gern Grünzeug für seine Nagetiere anbauen möchte, für den eignen sich u. a. die Pflanzen- und Blumensamen vom Start-up-Unternehmen LaCaTho, das sich nachhaltig für den erhalt der Natur- und Tierwelt einsetzt. Schneeweisschens grüne Freunde sind auch darunter, diese findet Ihr unter der Rubrik Futterpflanzen für Hasen & Kaninchen und Kleintier-Futterpflanzen. Besonders das Erhalten von Lebensräumen für Bienen ist ein wichtiges Anliegen für das junge Unternehmen aus Baden-Württemberg.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 14.jpg.
Schneeweisschen mit frisch gepflücktem Löwenzahn.

Indem Ihr Blumen und Pflanzen aussäht und Kräuter anbaut, könnt Ihr dieses Vorhaben aktiv unterstützen und einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Natur beitragen. Nicht nur Deine Nager, sondern auch die Insekten, Bienen und Vögel werden es Dir danken!

Wer Interesse hat, findet am Ende des Artikels noch eine kleine Überraschung für die nächste Bestellung im Onlineshop.

Die Samen werden von Hand gesammelt und auf Qualität geprüft und stammen von heimischen Mutterpflanzen. Auch bei der Versendung steht Umweltschutz im Vordergrund, sodass auf unbeschädigt gebrauchte Kartons zum Verpacken der Sendung und recycelte Produkte zurückgegriffen wird. Die Samen müssen in Plastiktüten abgepackt werden, damit sie nicht Feuchtigkeit anziehen und vorzeitig beginnen zu keimen. Wenn Ihr die Tütchen der gelben Tonne beigebt, können diese dann auch recycelt werden.

Werbung. Als kleine Überraschung stellt uns LaCaTho den persönlichen Rabattcode: garten-blog zur Verfügung und Ihr bekommt eure nächste Bestellung bei Eingabe im Onlineshop 7 % günstiger.

So könnte die Sendung aussehen, die bald zu euch nach Hause kommt… Bei mir waren Ringelblumen- und bunte Kornblumensamen darin.


Du möchtest gern Teil, der truee beauty-Community werden? Dann abonniere gern meinen Blog und verpasse keine neuen Einträge mehr.

Ihr habt Anregungen, Ideen oder Fragen? Kontaktiert mich gern oder schreibt mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich freu mich auf euren Austausch!